zurück

Pakete für Arktur

  1. Quellen

  2. Tarball

    1. Binaries (fertige Pakete)

      • mit "rpm2tgz" oder "deb2tgz" in Tarball umwandeln
      • Dateien in "/etc/" und Unterverzeichnissen prüfen
        meistens würden sie existente Konfigurations-Dateien überschreiben
      • sicherheitshalber die Programme (in "/bin", "/sbin", "/usr/bin", "/usr/sbin") auf passende Libraries prüfen:
        1. aus dem Tarball nach (z.B.) "/tmp/test" kopieren
        2. 	ldconfig -v /tmp/test/*
        3. dabei darf niemals "not found" ausgegeben werden
    2. Quell-Pakete (sources)

      1. Paket mit *.spec-Datei

        1. Tarball nach "/usr/src/rpm/SOURCES" kopieren
        2. *.spec-Datei nach "/usr/src/rpm/SPECS" kopieren
        3. ins "SPECS"-Verzeichnis;
          ./rpmbuild -bb spec-Datei
        4. der fertige Tarball liegt in "/usr/src/rpm/RPMS/<Typ>/"
      2. selbst kompilieren

        1. cd /usr/src/<paket>
        2. ./configure --help

          Voreinstellungen lesen, überprüfen
          "build"-Skript anlegen (ausführlich: siehe Hinweise von Axel Kossel)
        3. dann
          • entweder
            ./build
          • oder
          • ./configure Optionen
          • make

            mitsamt den geänderten Einstellungen
          • make --PREFIX=xxx install

            oder
            make --DESTDIR=xxx install
            damit das Ergebnis nicht ins aktuelle System geschrieben wird (was trotzdem passieren kann ...)
        4. überprüfen
        5. Installationsskript "install/doinst.sh" schreiben
        6. Tarball packen
  3. Update-Paket

    Update-Pakete für Arktur sollten *.zip-Dateien sein, die zusätzlich zum Tarball (oder mehreren Tarbällen) noch die Dateien "disk.1" und "install.end" enthalten.
    Einige Windows-Browser haben immer noch Probleme mit dem Download von *.tgz-Dateien.

    Es ist sinnvoll, die Beschreibungssdatei aus "/usr/doc/packages" auch für "disk.1" zu benutzen.

init-Dateien


StartStartdateienRunlevel-SkriptsInst-SkriptParameterFunktionen usw.
Arktur 2.x, 3.0-3.3 /sbin/init.d/boot /sbin/init.d
/sbin/init.d/rcx.d

/etc/rc.config
/etc/rc.status
Arktur 3.4/3.6/5.0 /etc/init.d/boot /etc/init.d
/etc/init.d/rcx.d

/etc/rc.config
/etc/rc.status
Arktur 3.5, 4.0 siehe Novell/SuSE
Debian
/etc/init.d
/etc/*/event.d (?)



RedHat
/etc/rc.d
/etc/rcx.d
chkconfig
(RedHat)

/etc/rc.d/init.d/functions
Slackware /etc/rc.d/rc.S /etc/rc.d
/etc/rc.d
Flag: ausführbar

/etc/rc.d/*

Novell/SuSE /etc/init.d/boot /etc/init.d/
/etc/init.d/rcx.d
chkconfig
insserv(SuSE)
/etc/sysconfig/*
/etc/rc.status

letzte Änderung 04.06.2009
Haftungsausschluss, Impressum