Vorheriger Abschnitt Inhaltsverzeichnis Nächster Abschnitt

7.11 Der Newsserver INN

Arktur hat einen Newsserver, der bei jedem Systemstart automatisch gestartet wird. Ein Newsserver stellt Newsgruppen bereit, eine Art "öffentliche Anschlagbretter", in die jedermann Nachrichten schreiben und weltweit lesen kann. Einige Gruppen kann man als "lokal" definieren. Diese Gruppen werden nicht ins freie Internet übertragen.

Wenn Sie den Mailtransport nach außen bereits eingerichtet haben (siehe Kapitel 3.7), werden Sie auch nach einem Newsserver gefragt. Dieser Newsserver wird von Arktur als übergeordneter Newsserver benutzt: Newsartikel, die in der Schule geschrieben werden, sendet INN an diesen Server. Zum anderen werden Artikel von anderen Nutzern von diesem Server abgeholt. Dieser Austausch von News-Artikeln geschieht parallel zum E-Mail-Austausch und damit also zu bestimmten Zeiten. Obwohl der Name "News" sehr aktuelle Informationen suggeriert, sind die Artikel unter Umständigen viele Stunden oder gar Tage unterwegs, bis sie im gesamten Internet verteilt sind..

Die Verwaltung der Newsgruppen nehmen Sie als sysadm vor. Unter "Verwalten" finden Sie den Eintrag "News"..

Newsverwaltung
Abbildung 7.11-1: Newsverwaltung aufrufen

Über diesen Eintrag gelangen Sie zur Liste der im Newsserver bereits eingetragenen Newsgruppen. So sind für erste Versuche bereits die Gruppen "lokal.klatsch+tratsch", "lokal.schueler", "lokal.system.fragen", "lokal.system.information" und "lokal.test" eingerichtet. Diese Gruppen werden durch die Hierarchie "lokal" nicht ins Internet übertragen. Sie können einzelne Gruppen jederzeit löschen. Dann werden auch alle Artikel dieser Gruppe gelöscht. Interessanter ist es sicher, die Liste zu erweitern. Dazu dient "NEU".

Newsgruppen
Abbildung 7.11-2: Newsgruppen verwalten

Jetzt müssen Sie den Namen der neuen Gruppe angeben. Der Gruppenname beginnt mit der Hierarchie und einem Gruppennamen, wobei die Gruppen in verschieden tiefe Hierarchien eingeordnet sind. Für Schulen interessant sind die Gruppen der Hierarchie "schule.*". Legen wir zum Beispiel eine Gruppe "schule.allgemein" an.

neue Gruppe
Abbildung 7.11-3: Neue Newsgruppe anlegen

Mit dem "OK" wird die Gruppe sofort in den Newsserver aufgenommen. Befolgen Sie den Hinweis auf dieser Seite: Legen Sie keine Gruppen an, die es nicht offiziell im Internet gibt. Unter der Hierarchie "lokal" dürfen Sie jeden beliebigen Namen benutzen, der keine Sonderzeichen enthält. Nicht existierende Newsgruppen-Bezeichnungen führen regelmäßig zu Problemen und Fehlermeldungen an den übergeordneten Newsservern. E-Mails wütender Newsadministratoren wären dann Ihr Problem. Eine Liste der offiziellen Newsgruppen ist im Internet verfügbar und wird für "schule.*" monatlich in die Gruppe "schule.admin" gesendet. Gut gepflegte Newshierarchien senden ebenfalls monatlich Listen, die über Steuerbefehle den Newsserver direkt ansprechen und damit die News-Administratoren schnell auf Probleme aufmerksam machen.

Wollen Sie die Newsgruppen lesen, müssen Sie die Gruppen mit einem geeigneten Newsreader-Programm abonnieren. Als Beispiel dient hier der Netscape Communikator 4.7, der nach Kapitel 5.8 eingerichtet wurde. Als Standard-Newsserver dient hier "news", das ein Aliasname für "Arktur" ist. Haben Sie also keinen Newsserver eingetragen, wird der Eintrag "news" standardmäßig benutzt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Newsserver.

Auswahlmenü
Abbildung 7.11-4: Eigenschaften des Newsservers

Wählen Sie den Eintrag "Diskussionsforen abonnieren". Dann öffnet sich ein Fenster, in dem Sie in einer entsprechenden Baumstruktur die auf dem Server verfügbaren Newsgruppen sehen können.

neue Gruppe
Abbildung 7.11-5: Newsgruppen abonnieren

Sie abonnieren eine Newsgruppe, indem Sie auf den zugehörigen Punkt in der Spalte "Abonnieren" klicken. Die ausgewählten Gruppen erhalten einen Haken. Haben Sie die Liste fertig, wählen Sie die Schaltfläche "OK". Das Abonnieren muss jeder Nutzer für sich tun. Sie können allerdings mit den Voreinstellungen für Netscape eine erste Gruppenliste mit vorgeben.

Nun sollte das Programm die Liste der abonnierten Gruppen unter dem Newsserver zeigen. Spätestens nach Auswahl der Gruppe sollte die Anzahl der enthaltenen Arktikel und der davon ungelesenen Arktikel erscheinen. Nun können alle Artikel in der ausgewählten Gruppe gelesen werden.

neue Gruppe
Abbildung 7.11-6: News lesen

Außer Lesen kann jeder Nutzer selbst neue Artikel in die vorhandenen Gruppen schreiben oder auf Artikel antworten. Bedingung ist, dass der benutzte Client entsprechend eingerichtet wurde.

Es gibt eine große Auswahl an Programmen für die Nutzung von News. Netscape Communikator ist sicherlich nicht das leistungsfähigste Programm für diesen Zweck. Sie können auch andere Programm verwenden, wenn Sie diese entsprechend konfigurieren können. Bedenken Sie dabei: Arktur besitzt einen eigenen Newsserver, der ständig zur Verfügung steht. Die häufig empfohlenen "Offline-Newsreader" sind für den Einsatz in der Schule eher ungeeignet.

Der Newsserver INN besitzt eine recht komplexe Verzeichnisstruktur zur Verwaltung der einzelnen Arktikel. Zudem muss für jeden Artikel ein Zeitraum verwaltet werden, wie lange der Arktikel in der Gruppe gehalten wird. Arktur löst standardmäßig die Arktikel nach 14 Tagen, damit der Speicherplatz nicht überläuft.

Die Artikel liegen in einer komplexen Baumstruktur unterhalb von /var/spool/news. Die Arktikel selbst haben nur eine Nummer als Dateiname. Die Dateien sind einfache Textdateien, die man notfalls auch direkt lesen kann. Löschen Sie solche Dateien nur im Notfall! Zum einen bringen Sie die Verwaltung des Newsservers möglicherweise durcheinander, zum anderen gilt es als nicht gern gesehene Zensur von Artikeln. Grundsätzlich kann der Eigentümer (Absender) des Arktikels diesen selbst wieder löschen. Das sollte so schnell wie möglich erfolgen, spätestens nach 24 Stunden. Nach zwei Tagen kann man davon ausgehen, das der Arktikel weltweit gelesen wurde, so dass ein Löschen zu spät ist.


Vorheriger Abschnitt Inhaltsverzeichnis Nächster Abschnitt
© Reiner Klaproth, 16.03.2002
Diese Seite dokumentiert den c't/ODS-Schulserver, insbesondere die Dateien in den Verzeichnissen "/slack/ods1" und "slack/ods9" auf der Installations-CD (oder der zugehörigen *.iso-Datei).
Die o.g. Dateien stehen unter der GNU Public License GPLv2, dementsprechend steht auch diese Dokumentation unter der GPL.
© Arktur-Team 2004,2005,2006,2007,2008,2009,2010,2011