Vorheriger Abschnitt Inhaltsverzeichnis Nächster Abschnitt

6.5 Einklinken von CD-ROM und Diskette

Anders als unter DOS oder Windows muss unter Linux jeder Datenträger vor seiner Benutzung eingeklinkt und vor seiner Entnahme wieder ausgeklinkt werden. Sie haben drei Wege, wie Sie das erreichen können:

  1. im Betreuermenu
  2. als sysadm mit der Menüoberfläche
  3. als root an der Konsole oder per Telnet

Der einfachste Weg geht über das Betreuermenu. Dort können Sie im Admin-Teil den Punkt "Datenträger einklinken" wählen:

Admin-Interface:Datenträger
Abbildung 6.5-1: Datenträger im Admin-Interface

Damit kann der Status der Datenträger überprüft und nach Bedarf ein- bzw. ausgeklinkt werden.

Die zweite Möglichkeit ist die Menüoberfläche von sysadm. Dort wählen Sie im Hauptmenü den Punkt "Datenträger" und landen im folgenden Menü:

Menü Datenträger
Abbildung 6.5-2: Menü Datenträger

Hier können Sie Disketten formatieren und Datenträger ein- oder ausklinken. Bei Disketten können Sie zudem angeben, ob sie schreibgeschützt eingebunden werden soll oder mit vollem Zugriff.

Die dritte Möglichkeit bietet die Konsole. Hier reicht es, wenn Sie als root folgende Befehle benutzen:

Bitte entnehmen Sie niemals eine Diskette, die noch eingeklinkt ist. Linux nutzt ein ausgeklügeltes Caching zum Dateisystem, so dass eventuell Daten noch nicht auf den Datenträger geschrieben sind oder die Dateitabelle FAT noch nicht aktualisiert wurde. Beides führt zum Datenverlust!


Vorheriger Abschnitt Inhaltsverzeichnis Nächster Abschnitt
© Reiner Klaproth, 10.02.2002
Diese Seite dokumentiert den c't/ODS-Schulserver, insbesondere die Dateien in den Verzeichnissen "/slack/ods1" und "slack/ods9" auf der Installations-CD (oder der zugehörigen *.iso-Datei).
Die o.g. Dateien stehen unter der GNU Public License GPLv2, dementsprechend steht auch diese Dokumentation unter der GPL.
© Arktur-Team 2004,2005,2006,2007,2008,2009,2010,2011